Kontakt

Schreiben Sie uns!

Mail
info(at)antique-gown.com

Telefon
+49 171 9165833

Baumwoll-Ballschuhe mit Provenienz, Pariser Label, ca. 1811

Baumwoll-Ballschuhe mit Provenienz, Pariser Label, ca. 1811

antique ball slippers 1810 1 antique ball slippers 1810

„Die zertanzten Schuhe“ ist ein Märchen, das die Brüder Grimm aufgeschrieben haben. Die zwölf Töchter des Königs haben morgens immer zertanzte Schuhe. In einem unterirdischen Schloss tanzen sie mit verwunschenen Prinzen, um sie zu erlösen.
Von solchen Schuhen, wie die vorliegenden, ist in diesem Märchen die Rede: Slipper dieser Art sind zwar bequem, lassen den Fuß aber oft breit erscheinen. Diese „Sandalen-Slipper“, die mit Hilfe von langen seidenen Knöchel-Bändern gehalten wurden, hatten besonders schmale Sohlen, damit sie zierlicher wirkten. Die Sohle war so dünn, dass man sie durchaus in einer Nacht zertanzen konnte.
Diese Ballschuhe stammen von Aimée-Philippine-Marie Grand d’Hauteville (1791-1855), aus dem Château d'Hauteville, Schweiz. Papier Label: „Schacherer * dit L’Allemand * Cordonnier Breveté de S.M. l’Imp. et Reine * Rue St. Denis No 226, vis-á-vis celle du petit Lion * A Paris” (Schacherer, genannt der Deutsche, bevorzugter Schuhmacher Ihrer Kaiserlichen und Königlichen Hoheit, Rue St. Denis No 226, auf der gegenüberliegenden Seite vom kleinen Löwen, Paris). Mit der Kaiserlichen und Königlichen Hoheit ist Joséphine de Beauharnais gemeint, keine Geringere als die Gattin von Kaiser Napoleon.
1811 heiratet Madame d’Hauteville in einem rauschen Fest mit Gästen aus aller Herren Länder. Eine Woche lang wurde auf dem Schloss getanzt, gezecht und geschlemmt. Aus dieser Zeit stammen diese Schuhe. Sie sind aus Baumwolle hergestellt und innen mit dem Namen der Trägerin versehen. Vielleicht gehörten sie sogar zur Hochzeitsaussteuer. Sie sind nie oder sehr selten benutzt worden, sondern haben die letzten 200 Jahre im Château geschlummert. 250 Jahre lang war dieses Château bei Vevey, Schweiz, im Besitz derselben Familie. Nun suchen diese Slipper nach so langer Zeit ein neues Zuhause. Für das Alter sind die Slipper in einem exzellenten Erhaltungszustand. Die Seidenbänder sind nur noch zum Teil vorhanden. Intakte Seidenschleife. Schuhe diesen Alters mit Provenienz sind extrem selten zu finden. Im Slipper mit dem Label ist auch der Name der Trägerin verzeichnet: Mme. d’Hauteville. Dies alles spiegelt sich auch im Preis wieder. Die Dekoration ist nicht inbegriffen.

Buttons bestellen
Preis: 900 Euro

2 antique ball slippers 1810 3 antique ball slippers 1810 4 antique ball slippers 1810 5 antique ball slippers 1810 5a antique ball slippers 1810 5b antique ball slippers 1810 6 antique ball slippers 1810 7 antique ball slippers 1810 8 antique ball slippers 1810 9 antique ball slippers 1810 10 antique ball slippers 1810 

paypal

dhl logo